sonnenbrillen von optik hees

Sonnenbrillen Schnee Ski Winter

10752249

Die schönste Zeit in vollen Zügen genießen – ob im Winterurlaub im Schnee, im Sommer an der See oder zu Hause auf der Terrasse, die Sonnenbrille darf nicht fehlen.

Was sollten Sie beim Kauf einer Sonnenbrille beachten?

In erster Linie sollte sie natürlich 100 % UV-Schutz besitzen. Doch genau so wichtig ist die Tönung:
hier gibt es mit den Kategorien 1 bis 4 verschiedene Tönungsgrade.

Kategorie 0 = transparent bis leichte Tönung
Kategorie 1 = leichte Tönung
Kategorie 2 = mittelstarke Tönung
Kategorie 3 = dunkle Tönung (Schnee und Meer)
Kategorie 4 = sehr dunkel getönt (Berge)
ohne Kategorie = extrem dunkel getönt (Gletscherbrille)

Als Autofahrer dürfen Sie maximal Kategorie 3 tragen, da die Signale im Straßenverkehr sonst nicht ausreichend wahrgenommen werden können. Um Spiegel-Reflexe am Wasser zu mindern, sind polarisierende Gläser gut geeignet. Weiterhin gibt es Gläser, die den Kontrast steigern, indem Anteile vom Blaulicht herausgefiltert werden – dies geschieht mit einem so genannten “Blue Blocker”. Das hat zur Folge, dass die anderen Farben schöner, kräftiger und deutlicher herauskommen.

sonnenbrillen glaeser

Beispiele für Tönungsmuster

Es sind jedoch nicht nur die Brillengläser wichtig. Auch auf das Design der Brille sollten Sie achten:
Manche Brillen lassen bis zu 60% des Sonnenlichtes seitlich oder von oben und unten hinter die Gläser einfallen – das “Streulicht”. Eine gut schützende Brille lässt jedoch nur wenig Licht zwischen Brille und Kopf des Brillenträgers hindurch. Sie liegt eng an, ohne jedoch zu stören. An den Seiten wird Streulicht durch breite Bügel blockiert oder aber durch leicht seitlich um den Kopf gebogene Brillengläser.

Viele Brillen lassen sich auch mit den individuellen Stärken verglasen. Welche Brille mit welchen Gläsern für Sie die Richtige ist, finden wir gerne mit Ihnen gemeinsam heraus!